Etwa 1970 habe ich meinen größten Hecht gefangen. Bei einer Länge von 104 cm wog er 7 Kg.

Zu welcher Jahreszeit es war? Daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Jedenfalls durften wir zu der Zeit schon blinkern.
Am Kreuzloch angekommen, habe ich mich langsam auf der Landzunge vorgearbeitet, ungefähr bis zur Mitte rechts und links gefischt. ---Doch keinen Erfolg gehabt.

Dann versuchte ich es nochmal vorn an der Spitze des Kreuzloches.
/>Ungefähr 10 Meter von der Spitze entfernt, Richtung "Schrammkoppel", sah ich einen großen Schwall im Wasser. Ich habe sofort die Rute klar gemacht und drüber geschmissen. Schon nach wenigen Umdrehungen an meiner Angelrolle, verspürte ich einen starken Ruck -- angehauen--- Der Hecht war fest am Haken.
Mein folgender Drill war aber leider etwas enttäuschend.
Der Hecht ließ sich wie ein nasser Sack an Land ziehen.
Der Blinker hatte sich vorne seitlich an den Zähnen verhakt.

Den Kopf habe ich präparieren lassen. Hier ein paar Bilder der Aktion.

friedrich mit hecht 1Friedrich mit Hecht
HechtkopfHechtkopfHechtkopfHechtkopf

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen